Zukünftige Veranstaltungen


31. August

Online-Workshop "Was ist Klassismus?", MULTITUDE Sommerakademie

 

4. September

"Klasse und Kampf" mit Anke Stelling, Stromern. Das Festival, Frankfurt

 

8. September

"Klasse und Kampf" mit Christian Baron, DAI Heidelberg

 

27. - 28. Oktober

Fortbildung "Armut ist Diskriminierung! Klassismuskritische Kinder- und Jugendhilfe ganz praktisch", SFBB  

 

17. November

Podiumsdiskussion "Strategien gegen Soziale Ungleichheit" mit Harald Welzer, Prof. Dr. Anne Lenz, Prof. Dr. Jutta Träger und Moritz Promny, Schader Stiftung


Vergangene Veranstaltungen


2021

Online-Vortrag "Queere Für Sorge!  Care und Prekarität jenseits von Zweigeschlechtlichkeit", Vortragsreihe "Differenz_ gestalten", Folkwang Universität der Künste, 12. Januar

 

Buchvorstellung "Solidarisch gegen Klassismus. Organisieren, intervenieren, umverteilen" mit Brigitte Theißl, Residenz CLASS MATTERS von Verena Brakonier, 14. Januar

 

Workshop "Klassismus im Kunst und Kulturbetrieb", 15. Januar

 

Klasse gemacht. Fachtag zu Klassmus. Impulsvortrag, 22. Januar

 

Online-Vortrag "#classmatters. Warum wir über Klassismus sprechen müssen", Anti-Klassismus Referat. Universität München, 27. Januar

 

Class Matters -  Soziale Herkunft und Benachteiligung im Bildungssystem, Podiumsdiskussion mit Ingrid Miethe, Katja Urbatsch und Francis Seeck, Asta JLU Giessen, 3. Februar

 

Workshop zu Klassismus "Eigenheim oder Mietskaserne? Die Krise trifft nicht alle gleich", August Bebel Institut, Online, 6. Februar

 

Buchvorstellung "Solidarisch gegen Klassismus. Organisieren, intervenieren, umverteilen", Frauenzentrum Brennnessel Erfurt, 17. Februar

 

Podiumsdiskussion "In der Zukunft treffen wir uns. Sorgearbeit. Wohnen. Queerfeministisch", Netzwerk Neue Ökonomie, 3. März

 

Webtalk zu Klassismus, BLPB, 10. März

 

Online-Buchvorstellung "Solidarisch gegen Klassismus", Festival Mut gegen Rechts, 12. März

 

Buchvorstellung "Solidarisch gegen Klassismus. Organisieren, intervenieren, umverteilen", feministischer Salon, Online, 16. März

 

Online Diskussion "Gender, Corona, Care. Wer trägt Sorge?", Universität Potsdam, 18. März

 

Workshop "Soziale Herkunft und klassistische Diskriminierung im Bildungssystem", FU Berlin, Dahlem School of Education, 19. März

 

Vortrag "Care trans_formieren. Eine ethnographische Studie zu trans und nicht-binärer Sorgearbeit". Queer Referat Universität Bonn, 31. März

 

Online-Panel "Klassismus und Assistieren am Theater" mit Isabella Wehdanner, Summer Up, Festival junger Theaterkünstler*innen, 10. April

 

Digitale Buchpremiere "Klasse und Kampf", Volksbühne Berlin, ab 13. April

 

Online-Buchvorstellung "Solidarisch gegen Klassismus. Organisieren, intervenieren, umverteilen", Autonomes Feministisches Referat Oldenburg, 18 Uhr, 16. April

 

Impulsvortrag "Warum wir über Klassismus sprechen müssen" und Workshop "Impulse für eine klassismussensible Bildungsarbeit", Vernetzungstreffen Landesdemokratiezentrum, 9:30 - 16 Uhr, 22. April

 

Online-Buchvorstellung "Solidarisch gegen Klassismus", Schwules Museum, 18:30 - 20 Uhr, 22. April

 

Keynote "Warum Anerkennungs- und Verteilungspolitik zusammen gehören", Kongress GRÜN.LINKS.DENKEN, 24. April

 

Online-Vortrag "Care trans_formieren. Eine ethnographische Studie zu trans und nicht-binärer Sorgearbeit", Autonomes Feministisches Referat, Universität Bremen, 27. April

 

Online-Vortrag Care trans_formieren. Queere, trans und nicht-binäre Sorgearbeit in der Corona Pandemie. queer-feministische Ringvorlesung SH, 28. April

 

Workshop "#Classmatters. Klassismusforschung zwischen Wissenschaft und Aktivismus". Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Universität Graz, 17 - 20 Uhr, 29. April

 

Care Matters. Wie wollen wir sorgen, pflegen, erziehen? Schwankhalle und Arbeitnehmerinnenkammer Bremen, 2. Mai

 

Eröffnungsvortrag "Class matters. Gender und Klasse", Fachforum Macht und Geschlecht, 4. Mai

 

Buchvorstellung "Solidarisch gegen Klassismus, Forum Stadtpark Graz, 5. Mai

 

Online Symposium: Kunstfreiheit in der Klassengesellschaft, mit Klaus Dörre, Deniz Ohde, Derya Atakan, Die Vielen, 8. Mai

 

Class Trouble: Check your Habitus, Literaturforum im Brecht-Haus, 17. Mai

 

Keynote Vortrag "Bildung für Alle? Klassismus und Volkshochschule", Diversity Tag, Online Konferenz zu Diversität und Erwachsenenbildung, 18. Mai

 

Buchvorstellung "Solidarisch gegen Klassismus" mit Brigitte Theißl, #gegen_Ausgrenzung, Hochschule Darmstadt, 19. Mai

 

Buchvorstellung "Care trans_formieren. Eine ethnographische Studie zu trans und nicht-binärer Sorgearbeit", Autonomes Frauen*Referat, Universität Münster, 20. Mai

 

Buchvorstellung "Care trans_formieren. Eine ethnographische Studie zu trans und nicht-binärer Sorgearbeit", Queer Referat, LMU München, 21. Mai

 

Workshop "Klassismus. Diskriminierung aufgrund von sozialem Status" mit Sannik Ben Dehler, DGSF, FG Armut, Würde, Gerechtigkeit, 26. Mai

 

Workshop "Klassismus und Curriculum", Platz für Diversität, Festival für diskriminierungskritische Allianzen zwischen Kunst und Bildung, 28. Mai

 

Keynote-Vortrag "Die feinen Unterschiede. Klassismus und Bildungsgerechtigkeit", Lehramtsfestival Kreidestaub, 28. Mai

 

Workshop "Die feinen Unterschiede. Klassismus und Bildungsgerechtigkeit", Lehramtsfestival Kreidestaub, 29. Mai

 

Workshop "#Classmatters. Klassismus im Kunst- und Kulturbetrieb" gemeinsam mit Verena Brakonier, Dachverband freie darstellende Künste Hamburg e.V., 3. Juni.

 

Lesung und Fachgespräch zu "Solidarisch gegen Klassismus", Online, Zentrum Gender und Diversity, Hamburg, 9. Juni.

 

Dialogische Keynote: Den Kanon enteignen. Klassismus im Kulturbetrieb. Mit Daniela Dröscher, Konferenz zur Kanonzerstörung, Kampnagel, 12. Juni.

 

Online-Diskussionsrunde "Klassenkampf für das 21. Jahrhundert", Beuth Hochschule, 16. Juni.

 

Online Buchvorstellung und Diskussion "Solidarisch gegen Klassismus", mit Brigitte Theißl und Francis Seeck, Festival gegen Rassismus Ulm, 18-19:30, 21. Juni.

 

Podium "Class matters", Kultur, Klasse, Krise, Linksfraktion, 18:30 - 20 Uhr, Online, 24. Juni.

 

Workshop zu Klassismus, 13 Grad Festival, Bremen, 3. Juli.

 

Lesung und Gespräch "Solidarisch gegen Klassismus", N.D. diskutiert, 19 Uhr, vor Ort und im Live-Stream, 8. Juli.

 

2020

 

Geschlecht und Klassimus, Fortbildung, 23. Januar, Alice Salomon Hochschule Berlin.

 

Gleichstellung – nicht-binär und intersektional?! Podium, Gender/Queer e.V. und Gender Kompetenz Zentrum, 22. Januar, Berlin.

 

Seminar "Klassismus in der Sozialen Arbeit", 5.-7. März, FH Neubrandenburg

 

"Kevin ist kein Name, sondern eine Diagnose" - Einführungsvortrag zu Klassismus, 24 Stunden Vorlesung, Asta Universität Rostock, 30. Mai- 

 

und -feministischer Perspektive

Online-Vortrag "Die feinen Unterschiede - Klassismus und Kulturarbeit", IMPULSE Akademie, 13. Juni. 

 

Vortrag und Workshop zu Klassismus, Festival Feminismen, 29. - 30. Juni.

 

Online Diskussion "Who care? We do!", Keynote Vortrag zu unbezahlter Care-Arbeit, LAG Frauenpolitik der Grünen Hamburg, 6. August. 

 

Vortrag "Klassismus: Die übersehene Diskriminierungsform", Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, 28. September.

 

Workshop zu Klassismus, Diversitätstag der Universität Kassel, 30. September. 

 

Wie soziale Herkunft unser Handeln prägt. Ein (online) Gespräch mit Bahareh Sharifi, Francis Seeck und Maja Bogojević, Theater Bremen, 10. Oktober. 

 

Diskursverschiebungen. Der Elefant im Raum. Soziale Herkunft - vernetzte Solidarität - postmigrantische Perspektiven. Mark Terkessidis und Francis Seeck im Gespräch mit Rina Soloveitchik, Berliner Landeszentrale für politische Bildung, 29. Oktober


Keynote-Vortrag und Workshop "Klassismus - Soziale Herkunft als Diskriminierungsmerkmal?, Online-Fachtag "Engagement braucht Vielfalt", 31. Oktober

Online Lesung "Solidarisch gegen Klassismus", 6. November


Vortrag "Klassismus. Die vergessene Diskriminierungsform", Vorlesungsreihe "(Un-)sichtbare Klasse?!", Fake Uni Köln, 12. November

 

Online Buchvorstellung "Solidarisch gegen Klassismus", 13. November 

 

Online-Buchvorstellung "SALON BILDUNG meets Solidarisch gegen Klassismus", 17. November

 
Vortrag "Care trans_formieren. Trans und nicht-binäre Sorgearbeit zwischen Prekarität und Selbstermächtigung", Online-Kongress Geschlechtliche Vielfalt (er)leben, 18. November

 

Online-Impuls Vortrag "Was ist überhaupt Diskriminierung?", Aktionstag "Let's keep talking! Über Antidiskriminierung und Kunstfreiheit", HBK Braunschweig, 19. November

 

Online-Vortrag "Auswirkungen der Coronapandemie auf trans, nicht-binäre und queere Personen und Räume", Herbstakademie von BdWi, 29. November

 

Online-Buchvorstellung "Solidarisch gegen Klassismus. Organisieren, intervenieren, umverteilen", Konferenz "Bildung in Zeiten neoliberaler Krisenverschiebung", 11. Dezember. 

 

Online - Buchvorstellung "Solidarisch gegen Klassismus. Organisieren, intervenieren, umverteilen", 18. Dezember. 

 

ud -feministischer Perspe

2019

Dritte Option und Aktion Standesamt - Aktuelle Kämpfe für geschlechtliche Selbstbestimmung, Workshop, Wissenschaftstag #4genderstudies, 18. Dezember, Universität Potsdam. 

 

Normativität und Kritik in der Feldforschung, Panel 100 Jahre Soziologie an der Goethe-Universität,13. Dezember, Frankfurt a. Main.

 

Klassismus in der Bildungsarbeit, Workshop, 30. November, Bildungskollektiv Bonn. 
 
Armut ist Diskriminierung! Workshop, Fachtagung der LAG Mädchenpolitik, 28. - 29. November, Freiburg.
 
Classism. Why does it matter? Fortbildung, Gleichstellungsbüro, 12. November, Universität Basel.

 

Klassismuskritische Kulturarbeit, Historisches Museum, 30.- 31. Oktober, Frankfurt am Main. 

 

Dritte Option?! Gender*Sternchen?! Geschlechtliche Vielfalt und Strategien gegen Cis-Sexismus, Vortrag, Universität Oldenburg, 28. Oktober

 

Anti-Klassismus Workshop, NDC/LJW Sachsen Anhalt, 25. - 26. Oktober, Halle

 

Anti-Klassismus Fortbildung, Friedrich Ebert Stiftung, 19. - 20. Oktober, Erfurt.
 
Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in sozialen Berufen, Keynote Vortrag, Fachtag der AWO, 11. Oktober, Oldenburg.

 

Queer Care, Keynote Vortrag, Queerpolitische Regionalkonferenz, Bündnis 90 die Grünen, Queer im Alter, 28. September, Augsburg. 

 

Armut ist Diskriminierung! Klassismuskritische Kinder- und Jugendhilfe ganz praktisch! Fortbildung, SFBB,19. - 20. September, Berlin. 

 

Workshop "Keine*r muss allein zum Jobcenter – sich gemeinsam feministisch organisieren gegen Hartz IV", Feminist Futures Festival, Rosa Luxemburg Stiftung, Netzwerk Neue Ökonomie und Care Revolution, 14. September, Essen. 

 

Moderation "Feministischer Klassenkampf - Strategien gegen Klassismus und Akademisierung aus (queer-)feministischer Perspektive", Feminist Futures Festival, Rosa Luxemburg Stiftung, Netzwerk Neue Ökonomie und Care Revolution, 13. September Essen. 

 

Trauer - Emotionen und Klassismus, Vortrag, Friedrich Ebert Stiftung, 30. August, Leipzig.

 

"Sie nennen es Liebe - wir nennen es Arbeit" Vortrag zu Care, Love Trans*formations, Les Complices, 29. Juni, Zürich. 

 

Klassismus in der Kunst und Kulturarbeit, Fortbildung, W3, 28. Juni, Hamburg. 

 

Trans* Communities of Care and the intersections of Classism and Heteronormativity, Vortrag, International Conference, 18. Juni, Universität Vechta.

 

Die feinen Unterschiede - Klassismuskritisches Handeln in der Kita, Workshop, Fachtagung 9. Baustelle Inklusion,17. Juni, Berlin. 

 

Strategien gegen Klassismus aus intersektionaler Perspektive, Praxisworkshop, Friedrich Ebert Stiftung,15. Juni, Berlin.

 

Class Matters! Capitalism and Class from a queerfeminist perspective, Vortrag, Humanity in Action,10. Juni, Berlin.

 
Die feinen Unterschiede - Klassismuskritische Praxis, Vortrag, Ringvorlesung "Konflikte in Gegenwart und Zukunft", 3. Juni, Universität Marburg.

 

Queere Pflege - (k)ein Thema?, Vortrag, Internationaler Tag der Familie, 15. Mai, HAW Hamburg.

 

Umgang mit Klassismus - Armut und Diskriminierung an Grundschulen, Workshop, Fachtag SFBB,14. Mai, Berlin.
 
Pädagogischer Umgang mit Diskriminierungserfahrungen, Fachforum, 15. Landeskonferenz Heimerziehung, 7. Mai, Budenheim. 

 

Empowerment Workshop für nicht-binäre Menschen, andersraum, 25. April, Hannover. 

 

Klasse mit transfeministischer Differenz. Trans*Lebensweise und Intersektionalität, Panel Tagung Gender. Class. Crisis. Perspektiven und Fragen feministisch-intersektionaler Klassenpolitik, 30. März, Werftpfuhl. 

 

Queeres Prekariat, Klasse und Solidarität im neoliberalen Kapitalismus, Podiumsdiskussion mit Martina Witte, Encarnación Gutiérrez Rodríguez und Volker Woltersdorff, Rosa Luxemburg Stiftung,13. März, Berlin.
 
Warum wir einen feministischen Streik brauchen, Podiumsdiskussion, Pöge Haus, 2. Februar, Leipzig.
 
Soziale Ausgrenzung/Klassismus geht uns alle an, Vortrag, Jos Fritz Cafe, 24. Januar, Freiburg.

 

Moderation Vortrag mit Joris Gregor, Ist da ein ‚I‘ in deinem LGBT*QI?!, Institut für Queer Theorie, 1. Februar, Berlin. 

 

Trans* Empowerment Workshop, FZ* & TransAll, 26. Januar, Freiburg. 

 

Soziale Ausgrenzung/Klassismus geht uns alle an, Vortrag, Jos Fritz Cafe, 24. Januar, Freiburg. 


2018

Care trans*formieren - Kollektive Sorgearbeit in trans*, nicht-binären und queeren Räumen, Vortrag, Symposium, Schwules Museum, 15. Dezember, Berlin. 

 

Klassismus auf dem Wohnungsmarkt, Fortbildung, Fair mieten - Fair wohnen,11. Dezember, Berlin.

 

Empowerment im Kontext von queerer und klassismuskritischer Bildungsarbeit, Vortrag, Seminar "Subjekt - Macht - Struktur: Empowerment" (Prof. Lars Schmitt), 27. November, FH Düsseldorf. 

Recht auf Trauer?! Klassismuskritische und queere Perspektiven auf Bestattungs- und Trauerpraktiken in Deutschland, Vortrag, 21. November, AG Queer Studies Universität Hamburg.


Workhop Nachhaltiger Aktivismus/ Selbstsorge für Aktivist_innen, Autonomes Feministisches Referat, 11. November, Bremen. 

 

Klassismus und Hochschule, Workshop, Referat für Working Class Students, 29. Oktober, Universität Wien.
 
Soziale Herkunft und ihre Folgen, Fortbildung, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, 26. - 27. Oktober, Hamburg.

 

Recht auf Trauer - Mittellos Sterben, Podiumsdiskussion, Hamburger Hospizwoche, Netzwerk Trauerkultur, 8. Oktober, Hamburg.


Anonymisierung des Sterbens, Workshop, Requien für Verschwundene, 3. Oktober, München.
 
Klassismuskritische Bildungsarbeit, Fortbildung
, Netzwerk für Demokratie und Courage, 1. - 2. Oktober, Rostock.

 

Klassismus und Hochschule, Vortrag, Fachgruppe Geschlechterforschung, 27. September, Göttingen.
 
Queer_feministische ethnographische Perspektiven im Kontext des Forschens zu Sorgearbeit, Vortrag, 3. Juli, Universität Bonn.

 

Sensibilisierung für Geschlechtervielfalt, Fortbildung, Deutsches Institut für Menschenrechte, 29. Juni, Berlin. 

 

Recht auf Trauer, Lesung, FiKus, 18. Juni, Münster. 


Awareness, Workshop, VLSP-Fachtreffen, 9. Juni, Bad Urach.
 
Class Matters – Möglichkeiten klassismuskritischer Lehre und Forschung, Workshop, Hans Böckler Stiftung, 8. Juni, Tübingen.

 

Klassismus/Soziale Ausgrenzung geht uns alle an, Vortrag, Fem Fest, 25. Mai, Würzburg. 
 
Kulturelle Bildung und Soziale Ungleichheit, Workshop, 18. Mai, Universität Stuttgart

 

Anti-Klassismus Workshop, xart splitta, 28. April, Berlin. 

 

Klassismuskritische Mädchenarbeit, Fortbildung, AG Mädchenarbeit, 27. April, Berlin.

 

Arbeit aus feministischer Perspektive. Wie halten wir uns am Leben?, Panel, TAZ LAB 2018, 21. April, Berlin.
 
Expert_innengespräch zum Recht auf Trauer, 20. April, Theater Oberhausen   

 
Klassismus und Empowerment – Erfahrungen aus der klassismuskritischen Bildungsarbeit, Vortrag, Fachforum Soziale Arbeit, Empowerment & kollektive Organisierung, 7. April, Düsseldorf. 

 

Queerfeminismus und Frauenzentren, Workshop, Netzwerk Frauenarbeit Thüringen, 21. März, Erfurt. 

 

Recht auf Trauer. Bestattungen aus machtkritischer Perspektive, Lesung, Rosa Linde, 5. Februar, Leipzig.
 
Klassismuskritische Kulturarbeit, Workshop, Diversity Arts Culture 10. - 11. Januar, Berlin.   


2017

Trans* Empowerment Workshop, Café Trans, 17. Dezember, Tübingen. 

 

Queer Spaces, Vortrag, Modul Verdichtungsräume, M.A. Urbane Geographien, Humboldt Universität,13. Dezember, Berlin.

 

Recht auf Trauer, Lesung, Care Revolution, 7. Dezember, Erfurt. 

 

Recht auf Trauer, Lesung, Suhler Gesprächsforum Alternativ, 6. Dezember, Suhl.
 
Gespaltene Gesellschaft? Zwischen Angst, Hass und Vorurteilen, Podiumsdiskussion, Friedrich Ebert Stiftung, 14. November, Jena.

 

Recht auf Trauer, Lesung, Q Point, 9. Oktober, Halle. 
 
Recht auf Trauer. Bestattungen aus machtkritischer Perspektive, Lesung, Rosa-Luxemburg Stiftung Niedersachsen, 5. Juli, Hildesheim.
 
Kollektive Trans* und nicht-binäre (Self-)Care Praktiken, Vortrag, Queere Ringvorlesung, 13. Juni, Frankfurt am Main.