Foto:    Friederike Suckert
Foto: Friederike Suckert

Ich bin...

 

… Autor*in, Antidiskriminierungstrainer*in, Lehrbeauftragte*, Aktivist*in und Doktorand*in. 

 

Ich halte Vorträge und gebe Workshops zu den Themen Klassismus, Heteronormativität, Genderkompetenz, Community Care und Sterben/Beerdigungen im Kapitalismus. Zudem arbeite ich als Lehrbeauftragte* an verschiedenen Berliner Hochschulen.


Themenschwerpunkte:

  • Antidiskriminierung
  • Klassismus
  • Perspektiven und Methoden queer-feministischen Forschens
  • Genderkompetenz
  • Cis- und Heteronormativität
  • Trauer/Tod/Bestattungen aus machtkritischer Perspektive
  • Gender, Queer- und Trans Studies
  • Feministische Anthropologie
  • Communites of Care/ Caring Communities
  • Intersektionalität
  • Gender und Queer Studies in der Sozialen Arbeit

Aktuelles


20.4.2018, Oberhausen

Expert_innengespräch zum Recht auf Trauer

mit Lebensnahbestattungen, Antigone, Theater Oberhausen

 

21.4.2018, Berlin

TAZ LAB 2018 "Arbeit aus feministischer Perspektive. Wie halten wir uns am Leben?"

Diskussion mit Hengameh Yagoobifarah, Christian Schmacht, Cleo Kempe Towers und Francis Seeck

 

27.4.2018, Berlin

Fortbildung, Klassismuskritische Mädchenarbeit

 

28.4.2018, Berlin

Workshop zu KlassismusOrganisiert von Interflugs, xart splitta

 

16.5.2018, Jena

Workshop "Queerfeminismus", Frauenhaus TOWANDA

 

18.5.2018, Stuttgart

Workshop "Kulturelle Bildung und Soziale Ungleichheit"

 

9.6.2018, Bad Urach

Workshop "Awareness"

VLSP-Fachtreffen 2018 (Verband für lesbisch, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle und queere Menschen in der Psychologie)

 

18.6.2018, Münster

Lesung und Gespräch "Recht auf Trauer"

FiKus, Referat für finanziell und kulturell benachteiligte Studierende

 

 

19.6.2018, Oldenburg

Lesung und Gespräch "Recht auf Trauer"Autonomes feministisches Referat Oldenburg

 

25.6.2018, Marburg

Vortrag "Klassismus - eine Einführung"

Ringvorlesung „Konflikte in Gegenwart und Zukunft“  Zentrum für Konfliktforschung 

 

3.7.2018, Bonn

Gastvortrag im Seminar "Feministische Anthropologien: Entwicklung einer eigenen Forschungspraxis"

***********************************

Aktuell wurden zwei Interviews mit mir veröffentlicht

 

TAZ vom 10.12.2017, Interview mit Trauerbuch-Autor*in "Die Anonymität brechen", geführt von Peter Nowak

 

Neues Deutschland, 11.12.2017, "2004 hat eine Neoliberalisierung des Sterbens eingesetzt"-

Francis Seeck von der Humboldt-Universität Berlin im Gespräch über die Kosten von Begräbnissen und Alternativen zu Amtsbestattungen, geführt von Dagmar Schediwy