Aktuelles


Am 16. Marz 2022 erscheint mein neues Buch:

Zugang verwehrt

Keine Chance in der Klassengesellschaft: wie Klassismus soziale Ungleichheit fördert

 

»Francis Seeck zeigt eindrucksvoll, warum wir die Klassengesellschaft überwinden müssen. Gut geschrieben, sorgfältig recherchiert, einfach augenöffnend! Wer dieses Buch gelesen hat, wird Klassismus nie wieder für eine Kunstepoche halten.« Christian Baron

 

»Wer Klassismus verstehen will, muss Francis Seeck lesen.« Daniela Dröscher

 


Der Sammelband "Solidarisch gegen Klassismus. Organisieren, intervenieren" ist nun in der 3. Auflage. Wir freuen uns über das Interesse.

 

»Ein Buch wie dieses habe ich noch nie gelesen.« – Ingrid Strobl

 

Mehr Infos bei:

UNRAST Verlag | Solidarisch gegen Klassismus


Am 29.3.2021 ist die Anthologie "Klasse und Kampf" erschienen, herausgegeben von Maria Barankow und Christian Baron. Ich freue mich mit dem Essay "Kohlenkeller" vertreten zu sein. 

 

Mehr Infos:

Klasse und Kampf - Hardcover | ULLSTEIN (ullstein-buchverlage.de)


Im Juni 2021 erschien "Care trans_formieren. Eine ethnographische Studie zu trans und nicht-binärer Sorgearbeit" bei Transcript. Sie ist auch open-access verfügbar.

 

Mehr Infos:

Care trans_formieren bei transcript Verlag (transcript-verlag.de)

 


Zukünftige Veranstaltungen


26. Januar 

Online-Vortrag, Queere Care-Theorie(n) und Soziale Arbeit? -  Eine Verhältnisbestimmung, Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Diskussionsforum Sozialpädagogik i 18:15 - 19:45

 

27. Januar 

Vortrag: Soziale Arbeit in der Klassengesellschaft: Klassismuskritische Perspektiven, Virtuelle Fachtagung am 27. und 28.01.2022 (Anti-)Klassismus in der Sozialen Arbeit, IU München

 

3. Februar

Vortrag: Klassismus. Diskriminierungs- und Kapitalismuskritik gehören zusammen Forschungskolloquium, Soziologie Universität Jena

 

4. Februar

Keynote: Class Matters. Klassismus in der Kultur- und Sozialen Arbeit begegnen, Online-Tagung: Suchbewegungen in die Professionalität - Diskriminierungskritik in Kunst und Sozialem, HKS Ottersberg

 

8. Februar

Buchvorstellung: "Care trans_formieren. Eine ethnographische Studie zu trans und nicht-binärer Sorgearbeit", Universität Frankfurt Main, Soziologie, 18 Uhr

 

7. April

Buchvorstellung & Gespräch "Zugang verwehrt - Keine Chance in der Klassengesellschaft: wie Klassismus soziale Ungleichheit fördert", Online, VHS Hannover, ab 18 Uhr