Foto:    Friederike Suckert
Foto: Friederike Suckert

Ich bin...

 

… Autor_in, Antidiskriminierungstrainer_in, Politische Bildner_in, Lehrbeauftragte_ und Doktorand_in. 

 

Ich halte Vorträge, gebe Workshops und Fortbildungen zu den Themen Antidiskriminierung, Klassismus, Gender und Queer, Care und Sterben/Beerdigungen aus machtkritischer Perspektive. Ich lehre Gender und Queer Studies an der Alice Salomon Hochschule und anderen Berliner Hochschulen. Im Rahmen meiner Promotion forsche ich zu kollektiven Care Praktiken in trans* und genderqueeren Räumen. Meine Doktor_innenarbeit wird von Prof. Dr. Beate Binder und Prof. Dr. Sabine Hark betreut.


Themenschwerpunkte:

  • Antidiskriminierung/ Diskriminierungsabbau
  • Klassismus/ Soziale Ausgrenzung
  • Gender und Queer Studies/ Genderkompetenz
  • Trauer/Tod/Bestattungen aus machtkritischer Perspektive
  • Queerfeministisch und engagiert Forschen. Perspektiven und Methodologien
  • Queer-Feministische Kulturanthropologie
  • Nachhaltiger Aktivismus/ Sorgearbeit in Sozialen Bewegungen
  • Gender und Queer in der Sozialen Arbeit
  • Gender und Queer in der Lehre/ Diskriminierungskritische Lehre

Aktuelles


5. September 2018, Leipzig

Workshop Klassismus

Konzeptwerk Neue Ökonomie e. V.

 

7. September 2018, Mühlhausen

Workshop "Einführung Queer-Feminismus"

Wissenschaftlerinnen*Werkstatt der Hans-Böckler-Stiftung

 

11. September 2018, Berlin

Training "Sensibilisierung für Geschlechtervielfalt"

Deutsches Institut für Menschenrechte

 

13. September 2018, Göttingen

Conference Presentation "Queer Sites of Memory - Practices of memory beyond the binary. A queer ethnographic approach towards trans* community care", Panel Queer Sites of Memory

10th European Feminist Research Conference

 

25. September 2018, Berlin

Buchlesung "Recht auf Trauer. Bestattungen aus machtkritischer Perspektive"

Rosa-Luxemburg Stiftung Jour Fix

 

27. September, Göttingen

Vortrag "Klassismus und Hochschule"

Fachgruppe Geschlechterforschung

 

18. Oktober 2018, Hamburg

Recht auf Trauer - Mittellos Sterben, Lesung und Podiumsdiskussion

Referent*innen: Francis Seeck (Autor*in), Stephan Karrenbauer (Hinz&Kunzt), Annegret Rumöller (memento mori Bestatterinnen)

Hamburger Hospizwoche, Netzwerk Trauerkultur

 

26. - 27. Oktober 2018, Hamburg

Fortbildung: Soziale Herkunft und ihre Folgen. Trainung zum klassismuskritischen Handeln

LI Hamburg, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung

 

30. Oktober, Wien

Buchlesung Recht auf Trauer

 

11. November, Bremen

Workhop Nachhaltiger Aktivismus/ Selbstsorge für Aktivist_innen

Autonomes Feministisches Referat Bremen

 

21. November, Hamburg

Vortrag: Recht auf Trauer?! Klassismuskritische und queere Perspektiven auf Bestattungs- und Trauerpraktiken in Deutschland.

Vortragsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen" Universität Hamburg

 

2019

Fortbildung "Armut ist Diskriminierung! Klassismuskritische Kinder- und Jugendhilfe ganz praktisch", SFBB Berlin Brandenburg