Recht auf Trauer. Bestattungen aus machtkritischer Perspektive


Buchinformation:

 

Seeck, Francis (2017): Recht auf Trauer. Bestattungen aus machtkritischer Perspektive. Münster: Edition Assemblage.

112 Seiten | 9.80 EUR [D]

 

Mehr Infos und Rezensionsexemplare unter:

https://www.edition-assemblage.de/recht-auf-trauer/

 

Leseprobe und Presseinfos:

https://issuu.com/edition-assemblage.de/docs/leseauszug_recht_auf_trauer

 

Bestellen unter:

http://www.fair-bestellwerk.com/Recht-auf-Trauer


Artikel


2018:

Seeck, Francis (2018): Heteronormativitätskritische Perspektiven in der kulturellen Bildungsarbeit. In: Anja Schütze / Jens Maedler (Hrsg.) Diskurse und Gedanken über Diskriminierung, Diversität und Inklusion in der Kulturellen Bildung. koepad: München. 

 

Seeck, Francis (2018): Warum Drag? Normen der Zweigeschlechtlichkeit in Frage stellen. In: Dossier. Geschlecht umreißen – Ordnungen durchkreuzen – Drag erleben. Heinrich Böll Stiftung. 

 

2017:

Seeck, Francis (2017): Rest in Protest?! Widerständige Praktiken im Kontext ordnungsbehördlicher Bestattungen. In:  Spahn, Lea, et al. (Hg.): Verkörperte Heterotopien: Zur Materialität und [Un-] Ordnung ganz anderer Räume. transcript: Bielefeld.

 

Seeck, Francis (2017): Wer ist es wert, namentlich bestattet zu werden? In: Isop, Utta: Gewalt im beruflichen Alltag: Wie Hierarchien, Einschlüsse und Ausschlüsse wirken, AK Spak Verlag.

 

2016:

Seeck, Francis (2016): Akte Lebensende. Die Verwaltung des armen Todes im Kontext ordnungsbehördlicher Bestattungen. In: BIOS Jg. 29, Nr. 1 (2016): Verwaltete Biographien

 

Rest in protest?! Bestattungen als Care Revolution Thema, 7.9.2016, Webseite Care Revolution Netwerk

 

Wer ist betrauerbar? Klassismuskritische Interventionen gegen ordnungsbehördliche Bestattungen in Berlin. In: Frauen*büro der Alice Salomon Hochschule Berlin (2016): Quer! Das Gendermagazin der ASH. (K)lass mich. Ungleichheitskategorie Klassismus.